Fachinformatiker – Fachrichtung Systemintegration (m/w)

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Daneben beraten und schulen sie Benutzer.

Der Fachinformatiker – Fachrichtung Systemintegration…

• plant, realisiert und betreut kundenspezifische IT-Lösungen durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen (vernetzten und unvernetzten) Systemen, z.B. zu Client-Server-Systemen, Mehrbenutzersystemen, Großrechnersystemen
•  führt den Service/Support durch
• verwaltet und betreibt IT-Systeme im eigenen Haus oder beim Kunden (als Dienstleister)
• leitet Projekte zur Konzeption, Installation, Erweiterung und Betreuung von Rechnersystemen oder -netzen verschiedenster Größe, einschließlich Geräten und Systemsoftware, im jeweiligen Einsatzgebiet (Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server, Festnetze oder Funknetze)
• berät, unterstützt und informiert Anwender bei Auswahl und Einsatz von Rechnern und Netzwerken
• installiert und übergibt anforderungsgerechte Rechnersysteme an Kunden
• analysiert und betreibt Probleme bei Rechnern und Netzwerken
• erstellt Dokumentationen wie Systemdokumentation, Bedienerhandbuch, Onlinehilfen
• setzt Projektmanagement und Programmiermethodik zur Lösung von Anwendungsproblemen ein
• Projektmanagement und Programmiermethodik zur Lösung von Anwendungsproblemen einsetzen
• installiert und pflegt Komponenten zur Gewährleistung der Sicherheit von Netzwerken, z.B. Filter- oder Antivirenprogramme
• bewertet ggf. Energieeffizienz bestehender Systeme und unterstützt Kunden bei der Umrüstung auf umweltfreundliche Geräte
• beobachtet den Markt für IT-Technologien und -Systeme, Hard- und Softwareprodukte
•  organisiert und führt Anwenderschulungen durch

Ausbildungsdauer:

In der Regel dauert die Ausbildung drei Jahre und kann bei guten schulischen Leistungen und Einverständnis des Unternehmens um bis zu ein Jahr verkürzt werden. Die Ausbildung erfolgt im dualen Ausbildungssystem: dieses umfasst die betriebliche Ausbildung, die von der schulischen Ausbildung begleitet wird.

Anforderungen für potentielle Auszubildende:

• Technisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen (z.B. IT-Systeme hinsichtlich der Anforderungen an die Software analysieren, technische Zeichnungen beim Aufbau von PC-Netzwerken umsetzen)
• Kreativität und Durchhaltevermögen (z.B. neuartige IT-Lösungen realisieren, langwierige und immer wieder erfolglose Fehlersuchen durchführen)
• Kunden und Serviceorientierung und Handgeschick (z.B. auf die Vorstellungen der Kunden bei der Planung der IT-Struktur eingehen, Hardwarekomponenten in IT-Systemen austauschen)
• Mündliches Ausdrucksvermögen (z.B. Nutzer beraten und schulen)
• Lernbereitschaft (z.B. sich kontinuierlich

Du solltest mindestens über die mittlere Reife verfügen und gute Noten in folgenden Fächern haben:
Mathematik, Informatik, Englisch

Übrigens: Noten sind wichtig, aber nicht alles.

Wir suchen Azubis, die engagiert bei der Sache sind, sich für ihren Beruf begeistern und auf die man sich verlassen kann.

Kannst du dir vorstellen ein Teil unseres Helden-Teams zu werden? Dann bewirb dich direkt über unsere Homepage oder per Email an ausbildung@syslogixx.de.

zurück zur Übersicht